14.09.2017 in Ortsverein

Der Endspurt der Vitus-SPD für die Bundestagswahl geht weiter, heute mit Reibekuchen

 

Heute geht der Endspurt der SPD Everswinkel/Alverkirchen zur Bundestagswahl in die letzte Runde“, kündigt der SPD-Vorsitzende Dr. Wilfried Hamann eine Aktion auf dem Wochenmarkt an. „Heute lädt die SPD wieder alle Bürger herzlich ein ihren Stand auf dem Wochenmarkt zu besuchen. Wir bereiten ab ca. 14.00 Uhr Reibekuchen für alle zu. Daneben bieten wir Informationen zu den Themen der anstehenden Bundestagswahl und dem SPD-Wahlprogramm hierzu“, heißt es weiter. „Nächste Woche am 22.9.2017 haben wir dann als besonderen Gast Bernhard Daldrup, unseren SPD-Bundestagskandidat für den Kreis Warendorf zu Besuch. Dann können sich alle Interessierten Informationen aus erster Hand besorgen und direkt mit dem Kandidaten über die verschiedenen Themen diskutieren. An beiden Terminen haben Alle zwischen 14.00 und 18.00 Uhr die Möglichkeit mit Vertretern der SPD über ihre Fragen und Anregungen zur Wahl zu reden. Neben Informationsmaterial gibt es auch wieder kleine Überraschungen für Jung und Alt“, lädt Hamann abschließend alle Interessierten auf den Wochenmarkt heute und nächste Woche ein.

 
 

31.08.2017 in Service

Fahrt zum Ketteler Hof 2017

 

65 Teilnehmer konntenwieder mit der Everswinkeler-SPD zum Ketteler Hof fahren

Pünktlich um 9.00 Uhr startete von der Worthstraße ein Bus der Firma Bils mit 49 Kindern und 16 Erwachsenen zur SPD-Ferienfahrt zum Ketteler Hof.

Nach der Ankunft in Haltern wurde zuerst ein fester Standort zum Lagern der Taschen sowie zum Grillen ausgesucht. Danach verteilten sich alle Kinder im Park, um das Spieleparadies zu erobern. Gegen 12.30 wurden Würstchen gegrillt und von hungrigen Kindern und Begleitern gerne verzehrt. Dazu waren gekühlte Getränk sehr begehrt. Ab 13.15 waren alle wieder im Park unterwegs und hatten bei 250 C und Sonnenschein ihre helle Freude an den zahlreichen Attraktionen. Etwas geruhsamer verbrachten einige Erwachsene die Zeit auf dem Minigolfplatz.

Zur Rückfahrt sammelten sich alle gegen 16.00 Uhr vor dem Ausgang und bestiegen den Bus. Viele, insbesondere die jüngeren Teilnehmer waren rechtschaffend müde und mancher erreichte Everswinkel schlafend.

Nach reibungsloser Fahrt auf der A43 trafen alle Teilnehmer wohlbehalten wieder in Everswinkel ein. Alle hatten einen wunderschönen Tag und viele Erlebnisse im Gepäck mit nach Hause gebracht. Die Vorfreude auf die Fahrt im nächsten Jahr war vielen Kindern schon anzusehen.

Ein herzliches Dankeschön gilt den Organisatoren Irene und Matthias Meier, die alles perfekt vorbereitet und die großen und kleinen Gäste optimal versorgt haben. Damit die Fahrt auch 2018 wieder kostenlos für alle Kinder stattfinden kann, wünschten sich die Organisatoren zum Abschluss noch einen regen Besuch des Kinderflohmarktes am 26. November in der Festhalle Everswinkel. Aus den dort erzielten Einnahmen wird alljährlich die Fahrt zum Ketteler Hof finanziert.

 
 

06.07.2017 in Service

Anmeldung zur SPD-Fahrt zum Ketteler Hof 2017

 

Auch in diesem Jahr fährt die Everswinkeler SPD wieder zum Ketteler Hof. Auf Kinder und Jugendliche wartet dann ein erlebnisreicher Tag in einer spannenden Umgebung. Am Dienstag dem 22. August geht es los. Erster Treffpunkt ist um 9.00 Uhr die Haltestelle an der Worthstraße. Der Bus macht dann noch einmal um 9.10 in Alverskirchen an der Telgter Straße in Höhe der Bäckerei Diepenbrock halt. Die Rückfahrt vom Freizeithof ist für 16.00 Uhr vorgesehen. Gegen 17.15 Uhr werden die Teilnehmer wieder in Alverskirchen beziehungsweise in Everswinkel eintreffen.

Die Spielanlagen des "Ketteler Hofs" liegen in einer parkähnlichen, abwechslungsreichen Landschaft mit üppigem Baumbestand, grünen Picknick-Wiesen, großflächigen Strandsand- und Wasserlandschaften mit zahlreichen Grillmöglichkeiten. Auf rund 12 Hektar Fläche findet garantiert jeder die richtige Mischung aus Abenteuer und Entspannung. Die Kinder können spielen und toben und die Begleitpersonen können die Seele baumeln lassen. Oder alle gemeinsam gehen auf Entdeckungstour: Zum Beispiel auf den Natur-Erlebnis-Pfad, in den Seilwald, zur Minigolfanlage oder in das Räubernest. Die Fahrt wird aus den Einnahmen des Kinderflohmarkts 2016 in der Festhalle mitfinanziert. Der Eintritt und die Busfahrt sind deshalb für Kinder und Jugendliche frei. Erwachsene Begleitpersonen zahlen 12,00 Euro. „Auch in diesem Jahr kann die SPD wieder eine Tagestour zum Ketteler-Hof anbieten“, teilt der SPD-Vorsitzende Dr. Wilfried Hamann mit. Für das leibliche Wohl werden kalte Getränke und gegrillte Würstchen zum Selbstkostenpreis angeboten. Organisiert und begleitet wird die Fahrt wieder von Familie Meier.
Auch die Anmeldungen nehmen Irene und Matthias Meier unter der Rufnummer 669039 am heutigen Samstag (8. Juli) ab 8.00 Uhr entgegen.

 
 

16.06.2017 in Ratsfraktion

SPD-FRaktion unterstützt Föderantrag für Haus der Generationen

 

Mit Hilfe von Fördrmitteln soll am HdG Einiges saniert und weiterentwickelt werden

Dr. Wilfried Hamann, Fraktionsvorsitzender der SPD in Everswinkel setzt sich weiter für eine Förderung für das Haus der Generationen (HdG)in der Gemeinde durch den nordrhein-westfälischen "Investitionspakt Soziale Integration im Quartier NRW 2017" ein. Dabei erhält er Unterstützung des Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup. Daldrup informierte ihn über ein entsprechendes Schreiben der Bezirksregierung, die das Projekt ebenfalls unterstützt. "Als kleine Gemeinde braucht Everswinkel diese Förderung. Gerade der ländliche Raum braucht moderne Quartiersentwicklungen, um langfristig für viele Menschen attraktiv zu bleiben", macht Hamann deutlich. Ein Mehrgenerationenhaus sei da ein klarer Schritt in die richtige Richtung.

 

Die Gemeinde Everswinkel hat einen Antrag auf Förderung eines Mehrgenerationenhauses durch den Investitionspakt gestellt. Dieser liegt derzeit der Bezirksregierung in Münster vor. Letztendlich entscheidet über die geförderten Projekte jedoch das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr in Düsseldorf.

Für Hamann und Daldrup ist daher klar, dass sie sich weiter einsetzen werden, bis die endgültige Entscheidung gefallen ist. Daldrup, der auch kommunalpolitischer Sprecher, der SPD-Bundestagsfraktion ist, sagt weitere Unterstützung zu: "Sofern es nicht zu Veränderungen durch den Regierungswechsel kommt, stehen die Chancen nicht schlecht", meint Daldrup zu den Förderaussichten.

 
 

11.05.2017 in Ratsfraktion

CDU versucht von den eigentlich wichtigen Themen und ihrer Haltung dazu abzulenken

 

SPD reagiert auf Pressemitteilung der CDU:

„Mit ihrer Pressemitteilung versucht die CDU von den relevanten kommunalen Themen abzulenken“, lautet die Reaktion der SPD auf die Äußerungen der CDU. „Die SPD hatte in ihrer Mitgliederversammlung über Anträge berichtet für die sich keine Mehrheiten fanden. Es wäre die Aufgabe der CDU gewesen zu erläutern, warum sie sich mehrfach gegen sozialen Wohnungsbau in Everswinkel entschieden hat. Warum sie sich gegen die Ermittlung des Wohnungsbedarfs in Everswinkel entschieden hat. Warum sie seit Jahren gegen einen Ortsentwicklungsplan ist. Warum sie gegen die Beleuchtung des Radweges zwischen den beiden Ortsteilen ist. Warum sie kein Geld in den Haushalt einstellen wollte, um Bestandsimmobilien attraktiver zu machen. Warum sie die Lärmbelastung an der Bergstraße nicht überprüfen lassen wollte. Warum sie nicht den Zugang von der Warendorfer Straße zum Magnusplatz auf Behindertentauglichkeit prüfen lassen wollte“, formuliert die SPD die für sie weiterhin unbeantworteten Fragen zum Verhalten der CDU.

„Aber dazu gibt die CDU keine Erklärungen ab. Stattdessen sind ihr die Unterschiede zwischen abgelehnten und zurückgezogenen Anträgen wichtiger. Dabei gibt es in beiden Fällen für unsere Bürger/innen keinerlei Unterschiede beim Resultat, denn es bleibt alles wie es ist. „Klingt bei der CDU aber so, als ob man ihnen durch das Zurückziehen von Anträgen die Möglichkeit zur Zustimmung geraubt hätte. Sie hätte auf einer Abstimmung bestehen können, um dann den Antrag zu unterstützen. Bis heute ist dies aber noch nicht vorgekommen“, stellt die SPD fest.

Besonders irritierend findet die SPD-Fraktion die CDU-Äußerung zum behindertengerechten Zugang von der Warendorfer Straße zum Magnusplatz. Im Herbst 2016 hatten Bürger die SPD darüber informiert, dass es schwierig sei diese Passage mit dem Rollator oder Rollstuhl zu überwinden. Deshalb hatte die SPD den Antrag gestellt, die Verwaltung möge das überprüfen. Die CDU hielt diesen Prüfauftrag im Dezember 2016 für zu kompliziert und benötigte mehr Zeit zur Diskussion. Der Antrag wurde aufs Frühjahr 2017 verschoben und dann teilte die Verwaltung

uns mit, dass sie sich die betreffende Passage auch ohne Prüfauftrag angesehen habe. Es folgte ein Vortrag: alles wäre nach Vorschrift gebaut worden und geeignet für Ältere und Behinderte. Damit hatte sich der Antrag der SPD erledigt und wurde zurückgezogen. Wenige Wochen später erfolgte die jährlich durchgeführte Besichtigungstour des Bau-und Vergabeausschusses zu geplanten Baumaßnahmen an Wirtschaftswegen und anderen Straßen.

Unangekündigt wurde auch ein Stopp eingelegt an der Stelle, die uns Bürger als verbesserungswürdig für Rollstuhlfahrer genannt hatten. Überraschend für die SPD Teilnehmer kam man nun zu dem Ergebnis, dass die besichtigte Passage tatsächlich holprig ist. „Man müsse für eine Behebung den kompletten Bereich inklusive des Untergrundes überarbeiten. Da dieser Zugang zum Magnusplatz jedoch neu sei, könne man sich eine solche Investition nicht leisten.“ Stattdessen soll jetzt an einer Seite der Zufahrt ein kleiner Teil der Pflastersteine gegen eine glattere Oberfläche ausgetauscht werden.

Resümee der SPD: zukünftig direkt bei Bau oder Reparatur von Wegen und Straßen die Bedürfnisse unserer älteren und behinderten Mitbürger/innen berücksichtigen.

Solche Überlegungen müssen in einen Ortsentwicklungsplan fließen, der bei allen Planungen zukünftig herangezogen wird. Überflüssig wären dann kostspielige Nachbesserungen für die kein Geld da ist. Fördermittel bekommen wir auch nur noch nach Vorlage eines Ortsentwicklungsplanes. Grundsätzliche Festlegungen, wie einen Ortsentwicklungsplan, lehnen aber CDU und FDP schon seit vielen Jahren immer wieder ab. Da schließt sich der Kreis. Statt sich um Probleme zu kümmern, verlagert die CDU ihre Aktivitäten auf Nebenschauplätze und versucht so vom eigenen, sturen Verhalten (ohne Weitsicht) abzulenken. Die CDU hat keine innovativen Ideen für die Zukunft, will sich aber auch nicht mit den Vorschlägen anderer Parteien beschäftigen. „Das sind die Tatsachen“ und die muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann, „resümiert die SPD abschließend.

 
 

17.11.2016 in Service

SPD-Kinderflohmarkt in Everswinkel seit 25 Jahren

 

Wie seit 25 Jahren bietet der Kinderflohmarkt auch 2016 wieder ein breites Angebot für Besucher. Am Sonntag den 20.11.2016 von 10:00 bis 15:00 Uhr, in der Festhalle Everswinkel, Alverskirchener Str. 14.

 

Kinderzimmer sind oft wahre Fundgruben für Spielzeuge, aus denen die Größeren schon längst herausgewachsen sind, die den jüngeren Kindern aber noch viel Freude bereiten würden. Diese Überlegung hat sich die SPD Everswinkel-Alverskirchen vor genau 25 Jahren zu eigen gemacht, und in der Vorweihnachtszeit den Kinderflohmarkt ins Leben gerufen. Am Sonntag, den 20. November wird der Kinderflohmarkt nun zum 26. Mal durchgeführt. Erneut darf bei der Traditionsveranstaltung in der Zeit von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr in der Festhalle nach Herzenslust gestöbert werden. „Die 148 Tische waren auch in diesem Jahr wieder schnell vergeben“, freuen sich die Organisatoren Maria und Dr. Wilfried Hamann. „Der Kinderflohmarkt hat sich fest etabliert und viele Anbieter legen schon über das ganze Jahr hinweg Spielzeug dafür beiseite.“ Auch die Käufer hätten diesen Tag schon lange im Visier. „Die Menschen wissen, dass sie auf diese Weise preisgünstig die Gabentische füllen können.“

Neben „herkömmlichen“ Spielsachen wie Gesellschaftsspielen, Lego, Playmobil, Kuscheltieren sowie Büchern seien in den letzten Jahren immer stärker Computer- und Gameboyspiele vertreten. Auch Kinderkleidung stehe bei den Käufern hoch im Kurs. „Die jungen Anbieter haben hier oft zum ersten Mal die Gelegenheit selbständig etwas zu verkaufen und dabei auch eigenverantwortlich zu verhandeln“, sehen die Veranstalter einen zusätzlichen Effekt. Viele werden bei diesen ersten Erfahrungen von ihren Eltern begleitet.

„Bei der Durchführung werden sie natürlich durch den gesamten SPD-Vorstand unterstützt.“ Dies reiche vom Aufstellen der Tische und Stühle über die Einweisung der Anbieter, die Parkplatzeinweisung bis hin zu einem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken. „Neben den Anbietern können auch alle Besucher den Aufenthalt in der Festhalle für einen Imbiss nutzen“, heißt es in der Pressemitteilung der SPD. Mit dem Erlös werde der SPD-Ortsverein auch im nächsten Jahr wieder eine für Kinder kostenlose Fahrt zum Ketteler Hof finanzieren. Auch der Eintritt zum Kinderflohmarkt ist wie immer kostenlos.

 
 

10.11.2016 in Allgemein

SPD Ortsvorsitzender trifft neuen Minister für Arbeit, Integration und Soziales Rainer Schmeltzer

 

Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Dr. Wilfried Hamann hatte die Gelegenheit sich mit Rainer Schmeltzer, dem neuen Minister für Arbeit, Integration und Soziales auszutauschen. In seiner Funktion als Mitglied im SPD-Regionalausschuss für das Westliche Westfalen nahm Hamann an einer Veranstaltung zur aktuellen Asylbewerbersituation teil. Als Hauptredner berichtete Innenminister Ralf Jäger, der Minister für Inneres und Kommunales, ausführlich über die nationalen und europäischen Versuche zu einer ausgewogenen Verteilung der ankommenden Menschen, heißt es in einer Pressemitteilung der SPD. Breiten Raum nahmen auch die Ausführungen zur Finanzierung der anfallenden Kosten in den Kommunen ein. 

 
 

01.11.2016 in Service

Anmeldung 26. Kinderflohmarkt

 
Kinderflohmarkt_2015

Am 20. November 2016 (Sonntag) findet in der Zeit von 10.00 bis 15.00 Uhr in der Festhalle zum 26. Mal der Kinderflohmarkt des SPD-Ortsvereins Everswinkel statt. Die Standinhaber können ab 09.00 Uhr ihre Waren ausbreiten. Telefonische Anmeldungen nimmt ab (heute), Samstag den 5.11.2016, 8:00 Uhr, Maria Hamann unter der Telefonnummer 02582/991651 entgegen. Allen Anbietern werden Tische und Stühle zur Verfügung gestellt. Das Mitbringen eigener Aufstellmöglichkeiten ist leider nicht möglich. Der SPD-Ortsverein wird alkoholfreie Getränke, Kaffee, Kuchen, Würstchen, Brezeln und belegte Brötchen anbieten. Der Eintritt ist frei. „Mit dem Erlös des Flohmarktes wird im nächsten Jahr für Kinder eine kostenlose Fahrt zum Ketteler Hof organisiert“, teilen die Organisatoren mit. Erfahrungsgemäß sind die Flohmarktstände sehr begehrt. Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, Dr. Wilfried Hamann, weist jedoch darauf hin, dass nach Möglichkeit alle Anmeldungen berücksichtigt werden.