SPD-Kinderflohmarkt in Everswinkel, eine gute Tradition

Service

Kinderzimmer sind oft wahre Fundgruben für Spielzeuge, aus denen die größeren schon längst herausgewachsen sind, die jüngeren Kindern aber noch viel Freude bereiten würden. Diese Überlegung hat sich die SPD Everswinkel-Alverskirchen schon vor langer Zeit zu eigen gemacht, und in der Vorweihnachtszeit den Kinderflohmarkt ins Leben gerufen. Am Sonntag den 26. November ist es wieder soweit. Bei der 27. Auflage der Traditionsveranstaltung darf in der Zeit von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr in der Festhalle nach Herzenslust gestöbert werden. „Die ca. 150 Tische waren auch dieses Jahr wieder sehr schnell vergeben“, freuen sich die Organisatoren Maria und Dr. Wilfried Hamann. „Der Kinderflohmarkt hat sich fest etabliert und viele Anbieter legen schon über das ganze Jahr hinweg Spielzeug dafür beiseite.“ Auch die Käufer hätten diesen Tag schon lange im Visier. „Die Menschen wissen, dass sie auf diese Weise preisgünstig die Gabentische füllen können.“

Neben „herkömmlichen“ Spielsachen wie Gesellschaftsspielen, Lego, Playmobil und Kuscheltieren seien in den letzten Jahren immer stärker Computer- und Gameboyspiele vertreten. Auch Kinderkleidung stehe bei den Käufern hoch im Kurs. „Die jungen Anbieter haben hier oft zum ersten Mal die Gelegenheit selbständig etwas zu verkaufen und dabei auch eigenverantwortlich zu verhandeln“, sehen die Veranstalter einen zusätzlichen Effekt. Viele werden bei diesen ersten Erfahrungen von ihren Eltern begleitet.

„Bei der Durchführung hilft natürlich der gesamte Vorstand und weitere Unterstützer dieser Veranstaltung.“ Dies reiche vom Aufstellen der Tische und Stühle über die Einweisung der Anbieter, die Parkplatzeinweisung bis hin zu einem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken. „Neben den Anbietern können auch alle Besucher den Aufenthalt in der Festhalle für einen Imbiss nutzen“, heißt es in der Pressemitteilung der SPD. Mit dem Erlös werde der SPD-Ortsverein auch im nächsten Jahr wieder eine für Kinder kostenlose Fahrt zum Freizeitpark ‚Ketteler Hof‘ finanzieren. Auch der Eintritt zum Kinderflohmarkt ist wie immer kostenlos.