11.12.2017 in Bundespolitik von SPD-Kreisverband Warendorf

SPD zufrieden mit Parteitagsergebnissen

 

„Geschafft. Am Ende des dreitägigen SPD-Bundesparteitages hat die SPD für eine vorläufige Klärung über ihr weiteres Vorgehen gesorgt. Es gibt einen mit sehr breiter Mehrheit beschlossenen Antrag mit vielen inhaltlichen Anforderungen zu ergebnisoffenen Gesprächen“, so resümierte der SPD-Kreisvorsitzende Bernhard Daldrup die Ergebnisse des Bundesparteitags der SPD in Berlin. Die Delegierten des SPD-Kreisverbands Warendorf waren Anne Claßen aus Wadersloh und Karsten Koch aus Beckum. Daldrup nahm als Vertreter der SPD-Bundestagsfraktion mit beratender Stimme am Parteitag im City-Cube Berlin teil.

Nach einer ausführlichen und fairen Diskussion hat sich eine sehr breite Mehrheit für ergebnisoffene Gespräche zur Regierungsbildung ausgesprochen. Nun gilt es auszuloten, ob in den Gesprächen mit der Union substantielle Verbesserungen für das Land erreicht werden können. „Auch wenn viele Skeptiker es immer schon vorher besser wissen, sage ich: gebt den Verhandlern die Chance, diese Gespräche zu führen, denn nicht die SPD, sondern die anderen Parteien haben dieses Land in die Sackgasse geführt“, meinte Daldrup. Der Parteitag hat mit der Wahl des Bundesvorstands auch personelle Klarheit geschaffen. Schließlich sind zahlreiche Anträge zur Erneuerung der SPD behandelt und beschlossen worden. Die SPD im Kreis Warendorf wird die weitere Entwicklung kritisch begleiten und die Mitglieder zu weiteren Gesprächen einladen. Vor Aufnahme etwaiger weiterer Verhandlungen wird erneut ein Bundesparteitag einberufen, um über die weiteren Schritte zu entscheiden.

 
 

21.11.2017 in Bundespolitik von SPD-Kreisverband Warendorf

Tag II nach Jamaika

 

 
 

20.11.2017 in Kreistagsfraktion von SPD-Kreistagsfraktion WAF

SPD-Kreistagsfraktion berät Kreishaushalt – Zustimmung ist noch offen

 

„Wir haben uns intensiv mit dem Zahlenwerk des Kreishaushaltes beschäftigt und einige Anträge und Anfragen erarbeitet. Wir werden nach den weiteren Beratungen in den Fachausschüssen entscheiden ob der Haushalt zustimmungsfähig ist oder nicht“, resümierte die Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Dagmar Arnkens-Homann nach der Klausurtagung der SPD-Kreistagsfraktion. Die Fraktion hat sich in Bad Lippspringe von Kreisdirektor und Kämmerer Dr. Stefan Funke den Haushaltplanentwurf erläutern und erste Fragen beantworten lassen. Der finanzpolitische Sprecher der Fraktion, Florian Westerwalbesloh, nahm eine erste Bewertung aus sozialdemokratischer Sicht vor. Außerdem erläuterte Karsten Koch als Mitglied der Landschaftsversammlung die Eckdaten des Haushalts des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe.

Die Sozialdemokraten unterstützen den Antrag der AIDS-Hilfe auf Erhöhung des jährlichen Zuschusses ebenso wie die Verdoppelung des Zuschusses für die Präventionsarbeit des Arbeitskreises Suchtvorbeugung im Kreis Warendorf. Darüber hinaus beantragt die Fraktion das aktuell in Everswinkel laufende Pilotprojekt „Besser jetzt–gut beraten ins Alter“ im Jahr 2018 auch in mindestens einer weiteren Kommune als Kooperationsprojekt fortzuführen. Unverzichtbar ist für die SPD die Fortführung des Mobitickets (Sozialticket) im Kreis Warendorf.

 
 

18.10.2017 in Allgemein von SPD-Kreisverband Warendorf

Bundesparteitag

 

Mit dem zweitbesten Stimmergebnis ist Bernhard Daldrup als Delegierter der SPD-Bundestagsfraktion für den kommenden SPD-Bundesparteitag im Dezember in Berlin gewählt worden. Daldrup war in der letzten Legislaturperiode kommunalpolitischer Sprecher seiner Fraktion, die Neuwahlen der Sprecher werden in der Faktion erst zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt.

 
 

16.10.2017 in Allgemein von SPD-Kreisverband Warendorf

SPD-Kreisparteitag: Bernhard Daldrup mit über 91 % wiedergewählt

 

„Ich freue mich über ein gutes Ergebnis für meine Mannschaft und für mich. Das ist in so schwierigen Zeiten nicht selbstverständlich. Wir nehmen unsere Aufgabe den Erneuerungsprozess der SPD auf Landes- und Bundesebene kritisch zu begleiten ebenso ernst wie den Auftrag des Parteitags auch unsere Strukturen und Inhalte im Kreisverband und seinen Ortsvereinen zu überprüfen.“ Das sagte der SPD-Kreisvorsitzende Bernhard Daldrup, MdB über die Wahlergebnisse des SPD-Kreisparteitages. Mit mehr als 91 % der Stimmen der Delegierten aus allen Städten und Gemeinden des Kreises erzielte er ein gutes Ergebnis. Auf dem Parteitag in der Gaststätte „La Piccola“ in Drensteinfurt herrschten nachdenkliche Töne vor. Nach einem Grußwort des Drensteinfurter Bürgermeisters Carsten Grawunder wurde mit großem Ernst die Situation nach den Wahlniederlagen des Jahres diskutiert. Einen wichtigen Impuls setzte auch der stellv. SPD-Landesvorsitzende Marc Herter aus Hamm, der in einer kämpferischen Rede eine Bilanz der ersten 100 Tage der neuen Landesregierung zog. An den Beispielen Neuverschuldung und Aufblähung des Führungspersonals in den Ministerien warf er der Regierung einen Bruch der eigenen Wahlversprechen vor. Gleichwohl unterstrich auch er die Notwendigkeit einer Neuaufstellung der SPD im Land und im Bund.

Als Stellvertreterin und Stellvertreter von Daldrup wurden Christiane Seitz-Dahlkamp aus Albersloh und Bernhard Meiwes aus Ahlen wiedergewählt. Als Finanzbeauftragte des Kreisverbands wurden Simone Frietsch aus Ostbevern und als Schriftführer Wolfgang Stüker aus Warendorf in ihren Ämtern bestätigt.

 
 

09.10.2017 in Unterbezirk von SPD-Kreisverband Warendorf

Kreis-SPD dankt Daldrup für einen engagierten Wahlkampf

 

„Das Ergebnis für unsere Partei ist sehr enttäuschend. Das lag aber sicher nicht an deinem Wahlkampf vor Ort. Deshalb danken wir dir und deinem Team für den großen Einsatz im Wahlkampf. Wir sind froh, dass du uns weiter in Berlin gut vertreten wirst“. Mit diesen Worten bedankten sich die beiden stellvertretenden Kreisvorsitzenden Christiane Seitz-Dahlkamp und Bernhard Meiwes anlässlich der letzten Kreisvorstandssitzung bei Bernhard Daldrup für seinen engagierten Wahlkampf.

 
 

25.09.2017 in Allgemein von SPD-Kreisverband Warendorf

Bundestagswahl

 

Für mich ist das Ergebnis der Bundestagswahl eine bittere Enttäuschung. Dass wir damit nur in die Opposition gehen können, ist klar und richtig,

Besonders dramatisch ist die Tatsache, dass wir im Deutschen Bundestag rechtsextreme Politiker haben werden, deren politische Grenzen zu nationalsozialistischen und rassistischen Haltungen fließend sind.

Wir müssen dieses Ergebnis und die Lage der SPD intensiv analysieren, auch unter Einbeziehung der Situation in NRW.

An dieser Stelle will ich mich bei den rund 45.000 Wählerinnen und Wählern bedanken, die mir ihre Stimme gegeben haben und die vielen Menschen, die mich im Wahlkampf unterstützt haben. Auf Grund meines Listenplatzes (7) in NRW werde ich dem nächsten Bundestag auch wieder angehören. Ich werde dort meiner Aufgabe nachkommen und das bedeutet natürlich auch, weiterhin für die Menschen im Kreis Warendorf da zu sein.

Ihr

Bernhard Daldrup

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

24.01.2018, 18:30 Uhr Sitzung Kreisvorstand
Ahlen, Willy-Brandt-Haus, Roonstr. 1

03.02.2018, 08:00 Uhr - 10.02.2018, 18:00 Uhr Anmeldung Frühjahrsflohmarkt

16.02.2018, 13:00 Uhr Sitzung gf. Vorstand, SPD-Kreistagsfraktion
Sendenhorst, Gasthaus "Waldmutter"

20.02.2018, 10:00 Uhr Sitzung 60plus Kreisvorstand
Beckum, SPD-Büro, Vorhelmer Str. 3

Alle Termine